Über uns

Das NETZWERK in MÜNCHEN wurde 2009 gegründet, um Kompetenzen im Bereich Corporate Volunteering zu bündeln

Über das Netzwerk

Ziel

Im Vordergrund steht der Erfahrungsaustausch und die Bündelung von Kompetenzen im Bereich bürgerschaftliches (Corporate Volunteering) und gesellschaftliches Engagement. Die Unternehmen stetzen sich für qualitative und quantitative Verbesserung von Engagements ein und treten damit für ihre gesellschaftliche Verantwortung ein. Unsere Satzung können Sie hier herunterladen.

Mitglieder

Zahlreiche renommierte Unternehmen aus München gehören zum festen Mitgliederverbund.

Organisation

Regelmäßige Treffen bei den Netzwerkmitgliedern mit Fachvorträgen, Workshops, Diskussionrunden und Planung gemeinsamer Aktionen. Eine ausführliche Vorstellung des Netzwerks können Sie hier herunterladen.

Aktivitäten des Netzwerkes

Erfolg durch Kommunikation

  • Enger Austausch mit der Stadt München
  • Durchführung von Befragungen „Bürgerschaftliches Engagement“ im Herbst 2010 und Jan. 2012 mit der Stadt München und der IHK
  • Mitglied des Fachbeirates „Bürgerschaftliches Engagement“ der Stadt München

Gebündelte Kompetenz in gemeinsamen Projekten

  • z.B. auf der Kinder- und Jungendfarm Neuaubing
  • bei einem gemeinsamen Aktionstag in vier Sozialbürgerhäusern
  • bei der Durchführung zahlreicher Trainings und Aktionen mit dem Münchner Kindl-Heim

Aufbau von Kompetenz
z.B. durch Forschung zum Thema „Auswirkung von Corporate Volunteering auf die Personalentwicklung“ oder durch Fachvorträge und Durchführung von Veranstaltungen

„Das Ziel der Initiative besteht im Erfahrungsaustausch und im Aufbau und der Bündelung von Kompetenzen im Bereich bürgerschaftliches (Corporate Volunteering) und gesellschaftliches Engagement. Der Zusammenschluss ist die erste Initiative von Unternehmen in der bayerischen Landeshauptstadt, die in ihrem Engagement für gesellschaftliche Belange gemeinsam mehr bewirken wollen.“
Kristina Dengler – Vorsitzende – Roland Berger

Unsere Studie zum Corporate Volunteering

Wo genau Verbesserungspotential besteht, was sich Unternehmen auch von den Kommunen wünschen und bei welchen Tätigkeiten der gemeinnützige Sektor Unterstützungsbedarf hat, damit befasst sich diese Studie.

nach oben